Weinpur

Unsere Nachbarn aus Österreich kamen zuerst in den Genuss: Noch bevor wir unseren Linsenbusch- und Paradiesgarten Riesling in den Verkauf brachten, durften sie unsere netten Nachbarn vom Weinmagazin "wein.pur" verkosten. Beide Weine wurden als "Ausgezeichnet" befunden und erhielten somit drei von vier möglichen Gläsern. Den Linsenbusch beschrieb man als "üppige Bombe" und fand die trockene Spätlese was Restzucker und Säure angeht sehr ausgewogen.

Während dessen zeigte sich der Paradiesgarten *S* "am Gaumen betechend pikant, feinmineralisch, gut strukturiert, mit einer salzigen Note".